©TZRW Joachim Kloock

Willkommen zur AEPF 2016

 „Empirisch pädagogische Forschung in inklusiven Zeiten - Professionalisierung, Konzeptualisierung, Systementwicklung"

19. bis 21. September 2016, Universität Rostock

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF) sowie das Institut für Schulpädagogik und Bildungsforschung (ISB) an der Universität Rostock freuen sich, Sie vom 19. bis 21. September 2016 zur 81. Tagung der AEPF zum Thema „Empirisch pädagogische Forschung in inklusiven Zeiten - Professionalisierung, Konzeptualisierung, Systementwicklung“ nach Rostock einzuladen. 

 

Sie können sich für drei verschiedene Beitragsarten bewerben (Symposium, Einzelbeitrag, Poster), die im Rahmen der Haupttagung der AEPF vorgestellt und diskutiert werden. Neben dem Schwerpunktthema können der Tradition gemäß auch Beiträge aller Grundlagen- und Anwendungsbereiche der Empirischen Bildungsforschung angemeldet werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Call for Papers. Die Rückmeldungen über die Annahme oder Ablehnung der Einreichungen wurden am 30. Juni 2016 versendet.

Das Veranstaltungsprogramm sowie die Zuordnung der Beiträge kann über https://www.conftool.net/aepf2016/sessions.php eingesehen werden.

 

Des Weiteren möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass sich das Organisationsteam aufgrund der hohen Zahl an eingereichten Beiträgen und der organisatorischen Planung dazu entschlossen  hat, die Redezeiten der Einzelbeiträge etwas zu reduzieren. Die Tagung soll vor allem dazu dienen, dem Nachwuchs die hohen Qualitätsstandards der Bildungsforschung durch entsprechend wertschätzendes Feedback nahezubringen, weshalb die Länge der Diskussionszeiten beibehalten wurden. Die Einzelbeiträge sollen für eine Dauer von 15 Minuten konzipiert sein. Im Anschluss an die Vorträge stehen weitere 10 Minuten für Rückfragen und die Diskussion der Beiträge zur Verfügung.

 

Der Teilnahmebeitrag für die Haupttagung beträgt für ProfessorInnen 60 Euro, für wissenschaftliche MitarbeiterInnen 50 Euro (Vollzeit) bzw. 40 Euro (Teilzeit) und für (Promotions-)Studierende sowie Stellensuchende 30 Euro. Für Frühbucher gilt bis zum 15. Juli .2016 ein um 10 Euro reduzierter Betrag.

 

Bereits an dieser Stelle möchten wir Sie auch auf den Gesellschaftsabend hinweisen, der am 20. September 2016 im Hotel Neptun des Seebades Warnemünde mit Blick auf das Meer gefeiert werden soll.

 

Die Anmeldung zur Tagung sowie zum Rahmenprogramm sind über den Anmelde-Button möglich.

 

Wir hoffen auf anregende wissenschaftliche Diskussionen im Rahmen der Symposien, der Einzelbeiträge sowie in- und abseits der Hörsäle und Seminarräume und freuen uns auf Ihre Beiträge.

 

 

 

Prof. Dr. Falk Radisch (ISB), Prof. Dr. Thomas Häcker (ISB), Anja Krüger (ISB), Maik Walm (ISB)

Prof. Dr. Harm Kuper (Vorsitzender AEPF), Prof. Dr. Tobias Stubbe (Vorstand AEPF),

sowie die KollegInnen des 
Instituts für Schulpädagogik und Bildungsforschung (ISB)

Rostock's direkte Lage am Meer © Pepe Hartmann
Gesellschaftsabend im Hotel Neptun ©Hotel Neptun
Tagungsort Ulmencampus © ITMZ Fotoreihe Universität Rostock, Stadt und Umgebung
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016 AEPF Rostock